Mai 20

Irgendwie erstaunlich, dass es Leute tatsächlich manchmal auf alte Postings von mir schaffen. Mein Beitrag Fuzetsu – Auch 2015 ein „Absoluter Beginner“ hat der gute Darkeagle vor kurzem sehr ausführlich kommentiert. Seit Januar 2015 hat sich mein Beziehungsstatus zwar nicht verändert, aber das Posting von damals lässt sich nicht mehr auf heute übertragen. Ich habe meine Ausbildung erfolgreich beendet und wurde im Betrieb übernommen. Der wichtigste Abschnitt meines Lebens ist also mehr oder minder gesichert. Ich kann mir Dinge leisten, die vorher nicht drin waren und bin, dank des eigenen Wagens, jederzeit mobil. Sogar Zeit für meine Hobbies findet sich zu genüge. Mein Leben geht geradeaus und es gibt kaum noch etwas, worüber ich mir den Kopf zerbrechen muss. Während meiner Ausbildungszeit habe ich viele alte Freunde wiedergesehen, die mich regelrecht dazu beglückwünschten, dass ich Single geblieben bin. Mir war schon klar, dass im Beziehungsalltag nicht immer alles Gold sein kann, was glänzt, aber die Art und Weise und Häufigkeit wie mir solche Aussagen begegneten, machten mich schon irgendwie stutzig.

Jacky aka nayouji

Jacky aka nayouji (Quelle: Instagram)

Ich habe währenddessen auch wieder ein süßes Mädel namens Jacky getroffen, für das ich allen Mut zusammengenommen habe, um sie ansprechen zu können. Als ich die Hürde geschafft hatte, wollte ich aber auch gleich wieder auf Distanz gehen, ohne dass ich jetzt Interesse an ihr verloren hätte. Da sie keine Anstalten gemacht hatte, diese Distanz zu verringern (zu dem Zeitpunkt hatte sie genug Kontaktmöglichkeiten zu mir gehabt), habe ich mich halt lieber auf meine Ausbildung konzentriert. Danach versuchte ich zwar nochmal etwas offensiver mein Interesse zu bekunden, aber sie war dann bereits anderweitig vergeben. Mir ging das zwar eine Weile auf den Piss, doch irgendwie bin letztlich doch froh, dass es so gekommen ist. Schließlich bin ich dann doch, anders als noch im Posting vom Januar 2015 angekündigt, für mein erstes Mal zu einer Professionellen gegangen. Auch wenn es keine gute Erfahrung war, war es irgendwie sehr aufschlussreich. Letztlich muss ich mir zu meiner Sorge ums Singledasein eingestehen, dass mich der ganze Scheiß nur wegen dem fehlenden Sex so fertig gemacht hat. Dass sich mir über die Jahre die Mädels nicht als nahbar herausgestellt haben, liegt daran, dass ich sie gar nicht wirklich in meiner Nähe haben wollte. Es wäre zwar auch falsch zu behaupten, die Mädels, die mich in der Vergangenheit interessierten, hätten mir nichts bedeutet, jedoch hätten sie sich alle vermutlich als Fehler herausgestellt. Es kommt mir mittlerweile widersprüchlich vor, wenn ich daran denke, wie sehr ich mich an die Vorstellung geklammert habe. Eine glückliche Beziehung. Vertrauen, küssen, lieben. Habe ich wirklich geglaubt, dass das alles ist? Der ganze Unsinn ist viel oberflächlicher und langweiliger, als es die tonnenweise Literatur die es dazu gibt, vermuten lässt. Meine Persönlichkeit ist ideal dazu geeignet, ein glückliches Leben als Single führen zu können. Ich kann wirklich nicht sagen, warum ich darauf nicht viel früher gekommen bin.

Einen Kommentar schreiben

FUZETSU.de